Jubiläum – die E-Mail feiert in Deutschland ihren 30. Geburtstag

30-jahre-email-deutschland

Am 13. und 14. Mai finden in Frankfurt die Fachmessen Mobile Business und E-Mail-Expo statt. In diesem Zusammenhang ist ein Jubiläum zu feiern. Die E-Mail wird 2014 in Deutschland 30 Jahre alt. Am 3. August 2084 traf die erste elektronische Nachricht in dieser Form in Deutschland: Das war der Startschuss für eine rasante Entwicklung, bei der die E-Mail eine wesentliche Rolle für die Ausgestaltung des Internets und des internationalen Geschäftsverkehrs spielte. Heute ist die E-Mail kaum noch wegzudenken, auch wenn sie mit Messenger-Diensten und SMS harte Konkurrenten hat.

Die Geschichte der E-Mail begann mit technischen Schwierigkeiten. Denn anfangs war es sehr kompliziert, Nachrichten zwischen zwei Rechnern zu versenden. Es gab keine festen Leitungen, sondern die Teilnehmer mussten sich immer wieder mit Akustikkopplern in das Netz einwählen und dabei ihre Mails abrufen. Zu der Zeit war das Internet noch das begrenzte Computer Science Network zwischen Universitäten und militärischen Einrichtungen vorrangig in den USA. Das änderte sich erst 1989 mit dem Mauerfall, denn das war die Öffnung des Internets für die weltweite Vernetzung. Inzwischen gibt es das Internet mit Mailservern und Mailboxen, sodass die E-Mail praktisch ohne spürbaren Zeitverzug vom Empfänger zum Adressaten gelangt. Begünstigt wird dies auch durch einen Ausbau des Mobilfunknetzes mit modernen Standards wie LTE, sodass die elektronischen Briefe auch unterwegs geschrieben und gelesen werden können.

Nach Zahlen des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft, eco, hat die E-Mail eine wichtige Bedeutung für die Kommunikation. Allerdings sind 90 % des gesamten Mailverkehrs Spam. Der Branchenverband eco rät allen Nutzern, mit der Herausgabe ihrer E-Mail-Adresse vorsichtig zu sein, ihren Mailverkehr zu verschlüsseln und auf diese Weise Spamquellen zu reduzieren. Dennoch wächst auch die Zahl der geschäftlich versendeten Mails jedes Jahr um rund 10 %. Im privaten Bereich sinkt die Zahl dagegen jährlich um ca. 4 % – 5 %. Zurückzuführen ist diese Entwicklung durch ein verstärktes Nutzen von Social-Media-Platformen, Messenger-Dienste und SMS. Dennoch werden weltweit täglich über 140 Milliarden E-Mails verschickt. Dabei nutzen rund zwei Milliarden Menschen über 4 Milliarden verschiedene E-Mail-Clients.

Mehr Informationen

Kostenlose Email-Anbieter im Vergleich
E-Mails verschlüsseln
Ratgeber Email – Emails in der richtigen Form
Emailserver – POP3 und IMAP Einstellungen
Emails vor dem Download sichten
E-Mail Server und weitere Begriffe
Das @-Zeichen
Kostenlose Anti-Spam-Programme für Windows vorgestellt
Spam – unerwünschte Werbemails
Phishing & pharming – Password fishing – Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


14 − elf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Signal-Messenger – WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Signal-Messenger

WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Immer mehr Personen greifen auf die sichere WhatsApp-Alternative Signal zurück. Nun wurde im Google-Play-Store die 50 Millionen-Nutzer-Marke geknackt. Die zunehmende Beliebtheit des Dienstes könnte unter anderem mit den geplanten neuen Datenschutzrichtlinien von WhatsApp in Zusammenhang stehen. […]

Deutscher Bundestag

E-Commerce

Neue Gesetze zur Stärkung des Verbraucherschutzes

Das Bundeskabinett hat einen neuen Gesetzentwurf beschlossen, der die Verbraucherrechte stärken soll. Beispielsweise müssen Software-Updates künftig über den „maßgeblichen Nutzungszeitraum“ bereitgestellt werden. Darüber hinaus sollen Unternehmen zu einer „wesentlichen Hinweispflicht“ verpflichtet werden. […]