Verschlüsselung – TLS 1.3 sorgt für sicherere Datenübertragungen

Verschlüsselung - TLS 1.3 sorgt für sicherere Datenübertragungen

Lange hat es gedauert. Aber nun ist TLS 1.3 da. Das neue Verschlüsselungsprotokoll ist deutlich sicherer und schneller als das bisherige Protokoll TLS 1.2. Speziell für Internetnutzer bedeutet dies einen spürbaren Gewinn. Der Weg war allerdings weit und wurde immer wieder von Pannen unterbrochen. Ganz vier Jahre hat es gedauert, bis die neue Spezifikation marktreif war.

Was kann TLS 1.3?

TLS ist die Abkürzung für Transport Layer Security. Dabei handelt es sich um ein Verschlüsselungsprotokoll, das beim Surfen im Internet allgegenwärtig ist. Speziell auf besonders gesicherten Webseiten fällt den Nutzern immer wieder ein grünes Schloss oder ein grüner Balken mit Unternehmensnamen in der Adresszeile ihres Browsers auf. Ein Hinweis darauf, dass die Webseite mit SSL verschlüsselt ist. SSL ist jedoch ein veralteter Ausdruck für TLS.

Weiterer Einsatzbereiche sind unter anderem die verschlüsselte E-Mail-Übertragung und das abgesicherte Smarthome. Nutzer profitieren von dieser Sicherheitstechnologie, indem ihre über das Internet übertragenen Daten wie Kommunikation, Passwörter oder TAN für Online-Banking nicht mitgelesen werden können. Daher ist die stetige Weiterentwicklung des Standards notwendig.

So funktioniert Verschlüsselung per TLS

TLS ist erforderlich, um Daten verschlüsselt zwischen zwei Geräten zu übertragen. Vereinfacht ausgedrückt, passiert im durch TLS geschützten Internet Folgendes: Der Surfer steuert eine Webseite an. Bevor Daten übertragen werden, prüft sein Browser, ob die angebotene Verschlüsselung sicher und zertifiziert ist. Dabei greift dieser auf ein Dokument bei der Zertifikatsstelle zu. Ist alles okay, liefert die Zertifizierungsstelle einen Schlüssel, mit dem der Browser Daten zur Webseite übertragen und dabei ver- und entschlüsseln kann. So kann die übertragenen Inhalte im Normalfall von außen niemand mehr mitlesen. TLS ist daher der Inbegriff für Sicherheit.

TLS 1.3 mit Vorteilen

Das Protokoll TLS 1.3 geht einen Schritt weiter als die bisher gültige Versionsnummer. Denn TLS 1.3 ist deutlich sicherer. Die Verschlüsselung wurde durch neue Kryptoalgorithmen verbessert, sodass Daten noch schwerer zu knacken sind. Hinzu kommt, dass die neue Version die Verschlüsselung bereits beim Aufbau der Verbindung nutzt. Dadurch ist es kaum mehr möglich, verschlüsselte Daten abzufangen. Zusätzlich haben die Entwickler die Geschwindigkeit des Verfahrens deutlich gesteigert, sodass TLS 1.3 für einen spürbar schnelleren Aufbau von verschlüsselten Verbindungen zum Beispiel zu Webseiten sorgt. Häufig besuchte Internetadressen sollen ebenfalls schneller laden.

Schwieriger Weg zu mehr Sicherheit

Der deutsche Sicherheitsexperte Christian Heutger, Geschäftsführer der PSW GROUP, begrüßt die Einführung des neuen Standards: „„Mit TLS 1.3 wird die bislang sicherste Protokollversion veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine sehr harte Transportverschlüsselung.“ Er sieht darin einen echten Gewinn für die Privatsphäre von Internetnutzern.

Allerdings gab es einige Hürden auf dem Weg zu dieser Sicherheit. So verhinderte zwischenzeitlich ein Update des Betriebssystems, dass sich Chromebooks überhaupt ins Internet einwählen konnten. Auch gab es nach Aussage von Heutger Begehrlichkeiten von Behörden, eine Schnittstelle zum Auslesen der Daten zu erhalten. Inzwischen ist der Standard jedoch verabschiedet. Aktuelle Webbrowser unterstützen dieses Protokoll bereits, sind jedoch auf TLS 1.2 voreingestellt. Daher wird es einige Monate dauern, bis die deutlich sicherere Verschlüsselung erkennbar im Internet angekommen ist.

Weitere Informationen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Das Google Pixel 8a – Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das Google Pixel 8a

Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das neue Google Pixel 8a bietet das beste Kamerasystem aus der Mittelklasse und kann in vielen Punkten mit dem Flaggschiffmodell mithalten. Mit einem Preis von beinahe 550 Euro ist das Smartphone jedoch nicht gerade günstig. Wer allerdings mit dem Kauf etwas wartet, könnte einiges sparen. […]

Betrugsmasche – Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Betrugsmasche

Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Aktuell ist eine neue, perfide Betrugsmasche im Umlauf. Die Täter machen sich dabei die Option „Freunde & Familie“ des beliebten Online-Bezahldienstes PayPal zunutze. Da durch das Vorgehen der Täter der Käuferschutz für den Betroffenen nicht greift, ist das Geld verloren. […]

Endlos surfen – das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

Endlos surfen

Das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

O2 hat neue Tarife im Portfolio. Die neuen Prepaid-Tarife bieten mehr Datenvolumen für eine niedrigere Gebühr. So kann bereits mit dem kleinsten Tarif für weniger als zehn Euro pro vier Wochen fast „endlos gesurft“ werden. Dies ist durch die „Weitersurfgarantie“ möglich. […]

Nach fast 30 Jahren – Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Nach fast 30 Jahren

Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Im Dezember dieses Jahres endet die Ära des Auskunftsdienstes der Deutschen Telekom. Der klassische Service, der bereits nicht mehr zeitgemäß ist, wird nur noch von sehr wenigen Menschen genutzt. Um entsprechende Anliegen und Fragen zu klären, wird heutzutage auf Suchmaschinen zurückgegriffen. […]

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung – schnelles Internet in der U-Bahn

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung

Schnelles Internet in der U-Bahn

Alle U-Bahn-Strecken deutschlandweit sind jetzt mit LTE-Netz versorgt. Denn der jahrelang verzögerte LTE-Ausbau in der Berliner Bahn wurde jetzt fertiggestellt. Kunden haben nun in allen U-Bahnen deutschlandweit schnelles Internet – der 5G-Ausbau ist bereits geplant. […]