telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen
Newsletter

 

Windows Phone - Microsofts Betriebssystem für Smartphones

Windows phone Microsofts BetriebssystemNachdem Microsoft lange Windows Mobile als Betriebssystem für Smartphones angeboten hatte, gibt es seit Herbst 2010 den Nachfolger unter einem anderen Name. Windows Phone lautet der Titel. Erstmals bekommt das völlig überarbeitete Betriebssystem von Microsoft einen Touchscreen und der Nutzer kann auf Eingabestifte verzichten. Bisher nutzen HTC, Dell, Samsung und LG Windows Phone für neue Smartphones. Zukünftig wird auch Nokia Geräte damit ausstatten. Die Hersteller werden allerdings daran gehindert, eigene Oberflächen zu gestalten, sodass Windows Phone auf allen Smartphones weitgehend gleich aussehen wird. Das Betriebssystem ist inzwischen bei Version Windows Phone 8 angelangt.

Windows 10 mobile
Seit 2015 ist Windows 10 mobile die neuste Version. Der Marktanteil ist gering, wobei das Ende des mobilen Windows-Betriebssystems nicht besiegelt sein soll.

Windows Phone 8

 

Mit dem 2012 vorgestellten Windows Phone 8 hat Microsoft verschiedene Verbesserungen eingeführt. Neben einer durch den Kernel von Windows 8 größeren Stabilität sind es viele kleine Verbesserungen, die das Windows-Betriebssystem für Smartphones attraktiver machen. Zum Beispiel unterstützt es MicroSD-Karten, ermöglicht eine verbesserte Auflösung, hat deutlich verbesserte Kartenfunktionen und erleichtert ein leistungsstarkes Multitasking. Außerdem ist es möglich, eine Fernwartung zuzulassen und auf Basis der BitLocker-Technik das Gerät zu verschlüsseln. Der neue Internet Explorer reduziert erfreulicherweise den Datentransfer.

Die Nachrichten-Funktionalität wurde von Microsoft in der Version 8 des Betriebssystems ebenfalls deutlich verbessert. Nun können Anrufe mit einer SMS abgeblockt werden, mehrere Nachrichten auf einmal gelöscht werden und Gruppenmails sind leichter einzurichten. Außerdem sind Entwürfe möglich und das Bearbeiten von Mails vor einer Weiterleitung.

Positiv ist ebenfalls, dass alte Apps kompatibel sind und neue Apps abwärtskompatibel sind, wenn sie keine erst mit Windows Phone 8 eingeführten Technologien benötigen. Die Zahl der verfügbaren Apps ist (Anfang 2013) deutlich auf ca. 150.000 angewachsen.

Windows Phone 7

Pluspunkte

  • klare Strukturierung der Benutzeroberfläche
  • Verknüpfung von Kontakten mit E-Mail, SMS, Anrufen und Social Media

Minuspunkte

  • Anwendungen laufen auf Microsoft-Servern und verursachen Datenflüsse
  • keine Synchronisation mit Outlook ohne Exchange-Server, eingeschränkter Datenaustausch
  • fehlende Slots für Erweiterungsspeicher

Fazit

Windows Phone 7 hat ein paar ärgerliche Mängel. Auch sind bisher für das junge Betriebssystem nur wenig Apps verfügbar. Die klare Oberflächenstruktur und die intuitive Bedienung lassen aber hoffen, dass bei einer weiteren Entwicklung des Systems die Negativpunkte bald der Vergangenheit angehören. Immerhin setzen viele Hersteller Windows Phone 7 auf ihren Smartphones ein.

 

Windows Phone 7
Schon der erste Eindruck von Windows Phone 7 war sehr ansprechend: Große und klar erkennbare Kacheln strukturieren bis heute auf dem Startbildschirm die letzten Telefonate, Mails, Nachrichten und Kontakte. Dort wird auch auf eingehende Meldungen hingewiesen und die Zahl der unbearbeiteten Eingänge aufgelistet. Diese Dynamik sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch nutzerfreundlich und zweckmäßig. Zugleich werden Anwendungen auf den Smartphones teilweise durch Fotos oder andere Multimediadaten interaktiv untermalt.

Die gute Benutzerführung und die Bedienung über den Touchscreen setzen sich auch bei Unterseiten und den weiteren Funktionen der Smartphones fort. Zur Ergänzung standen für das neue Betriebssystem beispielsweise nach kurzer Zeit bereits 3.000 Apps für Windows Phone 7 zur Verfügung. Ein großer Teil davon gehört zur Kategorie Spiele. Unter anderem ist es möglich, einzelne Xbox-Daten über die Smartphones mit Windows Phone zu nutzen.

Besonders gelungen ist die Kombination von E-Mail, Kontakt und SMS. Das heißt beispielsweise: Wenn ein Kontakt eine E-Mail schickt, kann von dort sofort dessen Nummer angewählt werden. Auch eine Synchronisation mit Facebook und Twitter ist automatisiert über Windows Phone möglich. Anders sieht es bei nützlichen Features aus. Es fehlen Speicherslots, Videotelefonie-Funktionen und ein einfacher Austausch zwischen Smartphone und PC. Dieser ist nur über Umwege möglich. Eine einfache USB-Verbindung reicht nicht aus, um Daten zu transferieren. Das betrifft unverständlicherweise auch eine Synchronisation zwischen Smartphone und Outlook. Ohne Exchange-Server ist bei Windows Phone 7 leider nichts zu machen. Viele Anwendungen des Betriebssystems laufen außerdem über Server von Microsoft, sodass ein ständiger Datentransfer anfällt, der ggf. Kosten verursacht.

Smartphone-Betriebssysteme - Übersicht

Weitere Informationen
Smartphonetarife im Vergleich
Smartphonetarif Ratgeber
UMTS Netzverfügbarkeit
Smartphone Akkus - Ratgeber zum Umgang
Unterwegs surfen - so funktioniert es



telespiegel.de Startseite | Kontakt | Ratgeber | Impressum