Mehr Schutz vor unerwünschter Werbung – Änderung des UWG verabschiedet

Deutscher Bundestag

Der Bundesrat erhob vor einigen Tagen gegen den Entwurf zur Umgestaltung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) Einspruch. Der Bundestag konnte den Einspruch zurückweisen und hat die Gesetzesnovelle am Mittwoch mit einer rot-grünen Mehrheit verabschiedet. Umstritten war vor allem das vorgesehene Verbot von Telefonwerbung, über das im Vermittlungsausschuss keine Einigung erzielt worden war.

Der Gesetzgeber verbietet künftig unter anderem unerbetene Telefonwerbung, unerwünschte Werbe-SMS, -Faxe und -eMails (Spam) sowie die Ausnutzung der Unerfahrenheit von Kindern und Jugendlichen. Außerdem wird der Gewinnabschöpfungsanspruch eingeführt. Wettbewerbswidrig, zum Beispiel durch den Versand von Werbe-SMS, erzielte Gewinne müssen künftig abgegeben werden.

Die betroffenen Unternehmenszweige äußerten sich missmutig über die verabschiedete Gesetzesnovelle. Die Industrie sei durch die radikale Beschränkung des Telefonmarketings gezwungen, Arbeitsplätze in das Ausland zu verlagern. Das Gesetz sei auch für die Call-Center-Industrie, die in den vergangenen Jahren in Deutschland stark gewachsen sei, eine massive Gefährdung.

Weitere Informationen

Gratis SMS Versand – Anbieter im Test
Unerwünschte Werbeanrufe – so richtig reagieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nach jahrelangen Verhandlungen – Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Nach jahrelangen Verhandlungen

Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Die EU-Kommission hat der Übernahme des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch den britischen Konzern Vodafone unter bestimmten Auflagen zugestimmt. Mit dieser Entscheidung gehen jahrelange Verhandlungen mit der Unitymedia-Mutter Liberty Global zu Ende. […]

VATM und Telekom – ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

VATM und Telekom

Ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

Die Bundesnetzagentur will durch den Druck der EU-Kommission die Grundlage für Call-by-Call und Preselection aufheben. VATM und Telekom wollen nun gemeinsam eine Lösung für die weitere Nutzung der Sparvorwahlen in Deutschland finden. […]

Handy-Abofallen durch Werbebanner – so schützen sich Verbraucher

Handy-Abofallen durch Werbebanner

So schützen sich Verbraucher

Verbraucher finden immer wieder unbekannte Posten auf ihrer Handyrechnung. Die ungewollten Abo-Fallen lauern meist hinter Werbebannern oder Buttons, so dass die Betroffenen zunächst keinerlei Kenntnis über den Abschluss des Abonnements haben. […]

Lokale 5G-Frequenzen – Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Lokale 5G-Frequenzen

Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Die lokalen und regionalen Netzbetreiber stehen in den Startlöchern. BREKO fordert, dass die Vergabe durch die Bundesnetzagentur für die lokale Nutzung der 5G-Frequenzen zeitnah startet. Die Frequenzbereiche 3,7 bis 3,8 sowie 26 GHz sind für lokale Anwendungen reserviert. […]