Mehr Komfort an T-Com-Anschlüssen – Rückruf bei Besetzt per Sprachsteuerung

Telekom

An einem Telefonanschluss der Deutschen Telekom können je nach Anschluss- und Tarif-Variante verschiedene Funktionen, die sogenannten Leistungsmerkmale, genutzt werden. Das Leistungsmerkmal `Rückruf bei Besetzt´ ist kostenlos in allen T-Net und T-ISDN-Anschlüssen der Telekom enthalten. Damit kann sich der Kunde automatisch von dem System mit einem anderen Anschluss verbinden lassen, der vorher besetzt war. Bisher war dazu eine Eingabe über die Tastatur des Telefons nötig, ab morgen kann die Funktion auch per Sprache gesteuert werden.

Wenn der Kunde einen Telefonanschluss anruft, der besetzt ist, hört er ab dem 01. Februar nach dem dritten Signalton diese Ansage: Die gewählte Rufnummer ist besetzt. Möchten Sie verbunden werden, sobald diese frei ist, sagen Sie jetzt bitte JA. Wird diese Eingabe gemacht, ruft die Vermittlungsstelle von T-Com den Anrufer zurück und verbindet ihn mit dem gewünschten Gesprächspartner, sobald dessen Anschluss wieder frei ist. Der Kunde hört dann die Ansage `Ihr Rückruf wird aufgebaut.´ Bleibt der belegte Telefonanschluss jedoch länger als etwa 45 Minuten besetzt, deaktiviert sich ´Rückruf bei Besetzt´ automatisch. Die neue Sprachsteuerung wird morgen bundesweit in 80 Prozent der 5200 Ortsnetze aktiviert. Weitere Ortsnetze sollen hinzukommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten