Urteil des BGH – Vermieter dürfen Mobilfunk-Sendeanlage auf dem Hausdach installieren lassen

Urteil des BGH - Vermieter dürfen Mobilfunk-Sendeanlage auf dem Hausdach installieren lassen
Bundesgerichtshof

Einige Menschen sehen die fortschreitende Entwicklung und den Ausbau der Mobilfunknetze mit gemischten Gefühlen. Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass durch die Handynetze aufkommende elektromagnetische Strahlung gesundheitsgefährdend ist, dennoch wird das von manchen befürchtet. Doch die wenigsten hätten sicherlich kein Problem damit, wenn der Vermieter einen Sendemast auf das Hausdach setzt, in dem sie leben. Dass Vermieter dieses auch entgegen der Einwände der Mieter jedoch dürfen, hat der Bundesgerichtshof (BGH) nun entschieden. Der Mieter einer Dachgeschosswohnung fürchtete um seine Gesundheit, denn sein Vermieter hatte der Installation einer Mobilfunk-Sendeanlage und der damit denkbaren, erhöhten Handystrahlung unter und auf dem Dach des Hauses zugestimmt. Insbesondere weil der Mieter eine Beeinträchtigung des Herzschrittmachers befürchtete, klagte er gegen die Montage der Mobilfunk-Antenne. Auch sein Argument, dass die Untersuchungen potenzieller Gefährdungen durch solche Anlagen noch nicht abgeschlossen sind, wiesen die Richter des Bundesgerichtshofs jedoch ab.

Die Grenzwerte für die Strahlung seien laut einem Gutachten bei der betreffenden Anlage nicht überschritten, sodass auch keine Gefahr der Beeinträchtigung des Herzschrittmachers bestehe. Für den Fall, dass die Anlage die technischen Voraussetzung erfüllt und die Strahlung den Grenzwert laut Bundesimmissionsschutzverordnung nicht überschreitet, gäbe es keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über durch sie bestehende Gefahren für die Gesundheit. (Aktz.: VIII ZR 74/05)

Weitere Informationen

Gerichtsurteile – Handy

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis Autobahn-App – schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Gratis Autobahn-App

Schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Seit heute können Android- und iOS-Nutzer die „Autobahn-App“ der Autobahn GmbH des Bundes herunterladen. Die Verkehrs-App soll als Ergänzung der gängigen Navi-Apps dienen und schnell und unkompliziert über Staus, Baustellen und Co. informieren. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung

primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung ist lästig – und mitunter folgenreich. Im Fall des Monats der Verbraucherzentrale Niedersachsen musste ein Verbraucher aus Wilhelmshaven feststellen, dass die primastrom GmbH ihm nicht nur einen Stromvertrag untergeschoben, sondern auch den Vertrag mit seinem bisherigen Stromanbieter gekündigt hatte. […]

Einfachere Breitbandmessung – direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Einfachere Breitbandmessung

Direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Durch die Anbindung der Messserver der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur an den weltweit führenden Internetknoten DE-CIX, sind noch zuverlässigere Messungen der Internetgeschwindigkeit möglich. Hierdurch wurde ein eigenständiges autonomes System der Breitbandmessung etabliert. […]

Mobilfunkvertrags-Verlängerung – Laufzeit über zwei Jahre ist rechtens

Mobilfunkvertrags-Verlängerung

Laufzeit über zwei Jahre ist rechtens

Das Oberlandesgericht Köln hat das Urteil des Landgerichts Bonn bestätigt, dass eine Verlängerung eines Mobilfunkvertrags über zwei Jahre zulässig ist, wenn ein Tarifwechsel vorgenommen oder ein neues Endgerät erworben wird. […]