T-Online Flatrate ohne DSL – Neue T-Online Schmalband-Tarife

t-online

Als verspätete Weihnachtsüberraschung gab T-Online heute bekannt, dass es ab dem 1. Januar 2007 wieder eine Flatrate mit unbegrenzter Nutzung für Kunden geben wird, die keinen DSL Anschluss erhalten können und daher nur mit einem analogen oder ISDN Telefonanschluss in dem Internet surfen. Darüber hinaus wird es künftig drei Zeittarife geben, in denen monatlich 10, 30 oder 50 Freistunden enthalten sind. Die neuen Tarife können ab dem 2. Januar beauftragt werden. T-Online Kunden mit einem der Schmalband-Bestandstarife können ab diesem Tag in die neuen Tarife wechseln, eine automatische Umstellung erfolgt jedoch nicht.

Die neue T-Online eco flat ermöglicht es, ohne Zeit- und Volumenbegrenzung in dem Internet zu surfen und wird zu einem Preis von monatlich 79,99 € angeboten. Kunden, die mit der Flatrate an einem ISDN-Anschluss als ISDN Flatrate durch Kanalbündelung eine doppelte Übertragungsgeschwindigkeit nutzen möchten, müssen dafür einen Aufpreis von 1,8 Cent je Minute zahlen. Die Flatrate ist nur dann erhältlich, wenn sich nach einer Leitungsprüfung herausstellt, der Kunde an seinem Telefonanschluss kein DSL erhalten kann. Die neuen Zeittarife eco time 10, 30 und 50 enthalten monatlich jeweils 10, 30 oder 50 Freistunden und werden mit einet Grundgebühr von 7,99 €, 14,99 € bzw. 24,99 € pro Monat angeboten. Für eine Nutzung über die Freistunden hinaus werden den Kunden jeweils 1,8 Cent je angefangene Minute in Rechnung gestellt.

Weitere Informationen

T-Online DSL
Internet-by-Call Preisänderungen
Internet Provider

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
BREKO Marktanalyse19 – Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

BREKO Marktanalyse19

Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

Die BREKO-Netzbetreiber haben seit 2015 erstmals wieder mehr in den deutschen Telekommunikationsmarkt als die Deutsche Telekom investiert. Rund 80 Prozent der Ausbauprojekte werden dabei eigenwirtschaftlich ohne staatliche Förderung umgesetzt. […]

Schonfrist für Huawei – US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Schonfrist für Huawei

US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht in die Verlängerung. Eigentlich wäre die Schonfrist für die Sanktionen gegen den chinesischen Konzern Huawei an diesem Montag ausgelaufen. Nun hat die US-Regierung die geplanten Sanktionen jedoch um weitere 90 Tage verschoben. […]

Mehr Verbraucherschutz - Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Mehr Verbraucherschutz

Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Das Justizministerium will Verbraucher in Zukunft besser schützen. Die geplanten Änderungen betreffen unter anderem Vertragslaufzeiten, die deutlich gekürzt werden sollen. Darüber hinaus sollen Verträge, die am Telefon geschlossen werden, in Zukunft schriftlich bestätigt werden müssen. […]