T-Online Flatrate ohne DSL – Neue T-Online Schmalband-Tarife

T-Online Flatrate ohne DSL - Neue T-Online Schmalband-Tarife

Als verspätete Weihnachtsüberraschung gab T-Online heute bekannt, dass es ab dem 1. Januar 2007 wieder eine Flatrate mit unbegrenzter Nutzung für Kunden geben wird, die keinen DSL Anschluss erhalten können und daher nur mit einem analogen oder ISDN Telefonanschluss in dem Internet surfen. Darüber hinaus wird es künftig drei Zeittarife geben, in denen monatlich 10, 30 oder 50 Freistunden enthalten sind. Die neuen Tarife können ab dem 2. Januar beauftragt werden. T-Online Kunden mit einem der Schmalband-Bestandstarife können ab diesem Tag in die neuen Tarife wechseln, eine automatische Umstellung erfolgt jedoch nicht.

Die neue T-Online eco flat ermöglicht es, ohne Zeit- und Volumenbegrenzung in dem Internet zu surfen und wird zu einem Preis von monatlich 79,99 € angeboten. Kunden, die mit der Flatrate an einem ISDN-Anschluss als ISDN Flatrate durch Kanalbündelung eine doppelte Übertragungsgeschwindigkeit nutzen möchten, müssen dafür einen Aufpreis von 1,8 Cent je Minute zahlen. Die Flatrate ist nur dann erhältlich, wenn sich nach einer Leitungsprüfung herausstellt, der Kunde an seinem Telefonanschluss kein DSL erhalten kann. Die neuen Zeittarife eco time 10, 30 und 50 enthalten monatlich jeweils 10, 30 oder 50 Freistunden und werden mit einet Grundgebühr von 7,99 €, 14,99 € bzw. 24,99 € pro Monat angeboten. Für eine Nutzung über die Freistunden hinaus werden den Kunden jeweils 1,8 Cent je angefangene Minute in Rechnung gestellt.

Weitere Informationen

T-Online DSL
Internet-by-Call Preisänderungen
Internet Provider

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Samsung

Das Samsung Galaxy S23

Neues Smartphone vermutlich deutlich teurer

Am 1. Februar stellt Samsung das Galaxy S23 vor. Bereits jetzt wird viel über die neuen Flaggschiffe spekuliert. Sicher scheint eine Preiserhöhung der Modelle, um mehr als 100 Euro zu sein. Bereits nach wenigen Monaten könnten Kunden jedoch ein Schnäppchen machen. […]

Die Deutschlandticket-App – Ticket kann jetzt per App vorbestellt werden

Die Deutschlandticket-App

Ticket kann jetzt per App vorbestellt werden

Ab sofort kann die Deutschlandticket-App in den App-Stores für iOS und Android heruntergeladen werden. Der digitale Fahrschein, der deutschlandweit gilt, kann über die Anwendung allerdings bisher nur vorbestellt werden, wann genau das Ticket auch genutzt werden kann, ist noch nicht klar. […]

Jahresbericht 2022 - Viele Beschwerden zu Rufnummernmissbrauch

Jahresbericht 2022

Viele Beschwerden zu Rufnummernmissbrauch

Die Bundesnetzagentur erhielt im Jahr 2022 insgesamt 150.363 schriftliche Beschwerden wegen Rufnummernmissbrauchs, SMS-Spam und Werbe-Faxe. Das Beschwerdeaufkommen verbleibt damit auf einem ähnlich hohen Niveau wie in den Vorjahren. […]