Mobiles Internet mit LTE – Bisher wenig Interesse an Long Term Evolution

mobilgeräte

Mit LTE, das als die vierte Generation des Mobilfunk bezeichnet wird, sind theoretisch Downloads mit einer Bandbreite von 300 Mbit/s möglich. LTE ist eine Technik, die auf die Mobilfunktechnik UMTS aufsetzt. Mit relativ wenig Aufwand können die bestehenden UMTS-Netze aufgerüstet werden. Tatsächlich setzen die deutschen Mobilfunknetzbetreiber das bereits um. Auch gelangen inzwischen immer mehr LTE-fähige Smartphones auf den Markt. LTE ist in Deutschland dennoch erst in wenigen Gebieten verfügbar. Auch sind die vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus in unterschiedlich fortgeschrittenen Ausbaustadien ihrer Mobilfunknetze. Das hänge unter anderem mit der verzögerten Bearbeitung der Anträge durch die Bundesnetzagentur zusammen, sagen die Telekommunikationsunternehmen. (telespiegel-News vom 17.09.2012)

Am ehesten trauen die deutschen Smartphone-Nutzer der Telekom und Vodafone das Angebot leistungsfähiger Tarife mit dem LTE-Standards zu, ergab eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov. Die Herstellung entsprechender Endgeräte wird insbesondere Samsung und Apple zugetraut. Den Begriff LTE kennen 43 Prozent der befragten Smartphone-Nutzer. Die Verwender herkömmlicher Handys ist die Bezeichnung der mobilen Internettechnologie weniger gut bekannt. Sie sind, das belegt die Studie ebenfalls, generell weniger über Technologien im Mobilfunk informiert.

Derzeit können sich lediglich 15 Prozent der Smartphone-Nutzer den Abschluss eines Mobilfunkvertrages vorstellen. Zwei Drittel dieser Nutzer würden aufgrund eines Preises von bereits 40,- Euro pro Monat auf einen LTE-Vertrag verzichten. Mangelnde Verfügbarkeit durch zögerlichen Netzausbau und die beispielsweise mit dem iPhone auf das Telekom-Netz beschränkte Nutzung des Mobilfunkstandards können weitere Gründe sein.

Weitere Informationen
LTE als Festnetz-Ersatz
DSL Alternativen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − vierzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr