Postfach von GMX – Neues Design und mehr Funktionen

Email

Kaum ein Internetnutzer wird dauerhaft ohne ein Emailpostfach auskommen können. Es ist wahrscheinliche eines der ersten Dinge, die sich User zulegen, wenn sie Exkursionen in das World Wide Web unternehmen. Die Adressen der virtuellen Briefkästen werden für den elektronischen Schriftwechsel mit anderen Internetnutzern benötigt. In den Postfächern landen persönliche Mitteilungen, Newsletter, Anmeldebestätigungen, aber manchmal leider auch Spam.

Mit rund 15,3 Millionen Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die 1&1-Tochter GMX einer der meistgenutzten Emaildienste im deutschsprachigen Raum. Ebenso wie andere Provider bietet er in den Kunden in seinem Portal einige zusätzliche Dienste an. Dazu zählen News-Übersichten, Gratis-SMS, Online-Dienste und Cloud-Datenspeicher. Diese Funktionen wurden nun auch bei GMX in eine neue Benutzeroberfläche verpackt. Das Schwesterportal Web.de hatte bereits vor rund einem Jahr ein neues Design erhalten.

Die Umstellung auf das neue Design soll Ende März diesen Jahres abgeschlossen sein. Nutzer eines Emailpostfachs von GMX können das Design für ihren Account aber auch selber umstellen. Dafür genügt ein Login mit den Nutzerdaten auf der Seite https://www.telespiegel.de/extern/gmx.htm.

Danach erwartet sie ein aufgeräumtes Design, das wie bisher in Blau und Weiß gehalten ist. Andere Kommunikationskanäle, wie der SMS– und der Chat-Dienst, sind in einer Leiste am linken Seitenrand integriert. Gleiches gilt für den in der kostenlosen Variante des GMX-Emailpostfaches enthaltene 2 GB Cloud-Speicher. Neue Funktionen, wie Drag & Drop für Nachrichten und eine automatisierte Adress-Vervollständigung, sowie neue Anpassungsmöglichkeiten sollen den Nutzern mehr Komfort und einfache Bedienbarkeit bieten.

Weitere Informationen

E-Mail Knigge

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


17 + fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Easy-Money-Tarif – Gericht spricht Telefónica-Kunden 225 000 Euro zu

Easy-Money-Tarif

Gericht spricht Telefónica-Kunden 225 000 Euro zu

Das Oberlandesgericht München hat einem Telefónica-Kunden nun 225 000 Euro zugesprochen. Der Mann hatte geklagt, da das Telekommunikationsunternehmen die Auszahlung seines angehäuften Handyguthabens verweigerte. Der Kunde hatte sich den „Easy-Money-Tarif“ zu Nutzen gemacht. […]

Supportende von Windows 7 – Experten warnen vor Sicherheitsrisiken

Supportende von Windows 7

Ab 14. Januar 2020 keine Updates mehr

In wenigen Wochen wird der Support von Windows 7 eingestellt. Ab diesem Zeitpunkt stellen Rechner und Server dieser OS-Generation ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Betroffene sollten daher schnellstmöglich ein Upgrade auf Windows 10 durchführen. […]