Region Hannover-Braunschweig – htp mit neuer Tarifstruktur

Region Hannover-Braunschweig - htp mit neuer Tarifstruktur

Die Region zwischen Hannover, Hildesheim, Peine, Wolfenbüttel und Braunschweig ist zwar kein Ballungsgebiet im klassischen Sinn, aber immerhin leben hier rund zwei Millionen Menschen. htp, der regionale Telekommunikationsanbieter in diesem Gebiet, hat aufgeräumt. Ab sofort gibt es eine neue, überschaubarere Tarifstruktur für Festnetz und DSL.
htp bietet zukünftig verstärkt ip-basierte Anschlüsse an. Nur reine Telefonanschlüsse oder Anschlüsse in Gebieten, in denen kein VDSL zur Verfügung steht, werden als herkömmliche Leitungen geschaltet. Der Kunde kann damit nicht mehr wählen, welchen Anschluss er bekommt, dieser ist nun vom Wohnort und dem dortigen Netz abhängig. Zukünftig wird das regionale Unternehmen jedoch auch diese Anschlüsse auf eine neue Technik wie Vectoring umstellen müssen, da auch die Telekom als Netzbetreiber ihre gesamte Technik auf IP-Anschlüsse ändert.

Die Umstellung auf IP-Anschlüsse und die neue Struktur der Tarife enthält auch einige Preiserhöhungen. Neukunden bekommen zum Beispiel eine Telefonflatrate inklusive DSL Internetzugang mit 8 MBit/s zu einem monatlichen Preis von 29,95 Euro. Bisher waren in der IP-Variante eine Bandbreite von 16 MBit/s enthalten. Diese kostet nun 5 Euro Aufschlag. Für jeweils weitere fünf Euro mehr sind Bandbreiten von bis zu 32 MBit/s, 50 MBit/s und 100 MBit/s möglich. Wer eine zusätzliche, zweite Telefonleitung oder weitere Telefonnummern benötigt, zahlt ebenfalls fünf Euro mehr.

Eine ähnliche Staffelung gibt es im Tarif htp Surf. Der Basistarif enthält für 24,95 Euro im Monat eine Flatrate mit 8000er-Leitung. Bisher war in dem Tarif eine Bandbreite von bis zu 16 MBit/s enthalten. Auch beim Surf-Tarif können Kunden für den genannten Aufpreis auf größere Bandbreiten wechseln.

Den htp Telefonanschluss mit dem Tarif htp Fon gab es bisher für Neukunden in den ersten zwei Jahren für 19,95 statt 24,95 Euro. Der neue Tarif enthalt zwar weiterhin die Telefonflat ins deutsche Festnetz, kostet aber vom ersten Monat an 24,95 Euro. Eine zweite Leitung mit dann insgesamt bis zu zehn Telefonnummern kostet im Monat 5 Euro zusätzlich. Ganz gestrichen hat htp den Telefonanschluss ohne Flatrate, da nach Aussage von htp hier kaum noch eine Nachfrage zu verzeichnen war.

Neukunden können dennoch sparen. Denn bei Vertragsabschluss bis zum 1. Juni 2014 entfällt die einmalige Anschlussgebühr von 99,95 Euro.

Mehr Informationen

Telefonanschluss Vergleich
DSL Vergleich
Telefonanbieter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


acht + 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Sicherheitslücke in Praxissoftware – sensible Patientendaten einsehbar

Sicherheitslücke in Praxissoftware

Sensible Patientendaten einsehbar

Ein Hackerkollektiv hat massive Sicherheitslücken in einer Praxissoftware aufgedeckt. Hierdurch waren zehntausende sensible Patientendaten einsehbar. Laut Hersteller der Softwarelösung wurden die Schwachstellen beseitigt und die Betroffenen informiert. […]

Telekommunikationsüberwachung – BfJ veröffentlicht Zahlen für 2020

Telekommunikationsüberwachung

BfJ veröffentlicht Zahlen für 2020

Das Bundesamt für Justiz hat die Zahlen für die Telekommunikationsüberwachung und Abfrage von Verkehrsdaten für das Jahr 2020 veröffentlicht. In der Statistik des BfJ sind auch die genauen Zahlen der einzelnen Bundesländer zu entnehmen. […]