WhatsApp-Neuheit – Versenden von kurzen Videobotschaften freigegeben

WhatsApp-Neuheit – Versenden von kurzen Videobotschaften freigegeben

Sprachnachrichten bei WhatsApp sind äußerst beliebt – täglich werden rund sieben Milliarden Tonaufnahmen über die App versendet. Android-User dürfen sich auf eine weitere tolle Funktion freuen, die bei einigen sogar das Versenden von Sprachnachrichten ablösen dürfte: das Verschicken kurzer Videobotschaften. Durch das Juli-System-Update des Betriebssystems gibt es zudem ein völlig neues Design des Messengers für Android-Nutzer.

Wie sieht die Videobotschaften-Funktion aus?

Genau wie bereits jetzt das einfache Versenden von Sprachaufnahmen über die App möglich ist, lassen sich bald auch einminütige Videosequenzen direkt in der beliebten Anwendung aufnehmen und verschicken. Bevor der kurze Clip abgeschickt wird, kann er vom Ersteller noch einmal selbst angeschaut werden. Dem Empfänger wird das bis zu einer Minute lange Video in kreisrunder Form angezeigt, weshalb es so mittig wie möglich aufgenommen werden sollte. Die Aufnahme funktioniert, indem das Mikrofon-Symbol im Chat länger gedrückt wird. So kann der bis zu 60 Sekunden lange Clip direkt im WhatsApp-Chat gefilmt werden. Um die Aufnahme herum befindet sich ein Fortschrittsbalken, dem zu entnehmen ist, wie lang das Video ist. Aktuell wird die Betaversion, die das neue Feature beinhaltet, flächendeckend verteilt. Es ist demnach davon auszugehen, dass nicht mehr allzu viel Zeit vergehen wird, bis alle Android-User die neue Funktion nutzen können. IOS-User müssen sich hingegen noch etwas länger gedulden.

Welche weitere Neuerung gibt es für Android-Nutzer?

Mit dem System-Update, das für alle Android-Geräte zur Verfügung steht, kommt auch ein neues Design für WhatsApp. Bislang befinden sich die unterschiedlichen Funktionen der App oben in einer Leiste. Der User kann zwischen Chat, Status und Anrufe wählen und auch zwischen den unterschiedlichen Funktionen einfach hin- und herwechseln. Seit einiger Zeit befindet sich ganz links noch der Reiter Community. Dieses Design gehört für Nutzern von Android-Smartphones jetzt der Vergangenheit an. Die vier wichtigsten Funktionen befinden sich in einer Navigationsleiste an der Unterseite der App. Chats | Communities | Status | Calls sind dann gleichwertig aufgeteilt und ermöglichen einen schnellen Wechsel. Denn die neue Position ist bei der Smartphone-Nutzung einfacher und besser zu erreichen. In der neusten Version des Betriebssystems steht das neue WhatsApp-Design bereits zur Verfügung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Glasfaserausbau – Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Glasfaserausbau

Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Die Stadt Hamburg will den Ausbau des Glasfasernetzes schneller vorantreiben. Hierzu ist sie jetzt eine Kooperation mit dem privaten Netzbetreiber willy.tel eingegangen. Durch die Übernahme von 49,9 Prozent des Unternehmens sollen in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Haushalte versorgt werden. […]

Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]