Gmail-Postfach gescannt - Festnahme nach Hinweis von Google

Gmail-Postfach gescannt

Festnahme nach Hinweis von Google

Google scannt scheinbar den E-Mail-Verkehr seiner Gmail-Nutzer ab. In den USA gab das Unternehmen den zuständigen Stellen einen Tipp, mit dem ein Mann wegen des Besitzes kinderpornografischen Materials festgenommen werden konnte. In seinem E-Mail-Account befanden sich mehrere anstößige Bilder. […]

EU plant Zetrum gegen Internet-Kriminalitaet

Onlinekriminalität

EU-Kommission plant Zentrum gegen Cybercrime

Die EU plant ein Zentrum gegen Online-Kriminalität. Es soll seinen Sitz in Den Haag haben und vor Bedrohungen durch Cyberkriminalität, Cyberangriffe und Sicherheitsmängeln in den EU-Mitgliedsstaaten warnen, Kinderpornografie aufdecken und Online-Kriminelle aufspüren. Die Errichtung ist für Anfang 2013 geplant. […]

EU-Rat verabschiedet neue Richtlinie zur Bekämpfung von Kinderpornografie

Härteres Vorgehen gegen Kinderpornografie

Neue EU-Richtlinie verabschiedet

Die neue Richtlinie soll für ein europaweit einheitliches Vorgehen gegen die Kinderpornografie sorgen. Unter anderem werden härtere Strafen gegen Täter und Mittäter verhängt. Der EU-Rat hat die Richtlinie verabschiedet. Nun haben die Mitgliedsstaaten zwei Jahre Zeit, die Vorgaben in nationales Recht umzusetzen. […]

Urteil

Urteil

Strafbarer Besitz kinderpornografischer Dateien trotz Unkenntnis

Ein Mann kaufte auf dem Flohmarkt mehrere CDs. Er überspielte die Datenträger auf seinem Computer und stellte dabei fest, dass sich kinderpornografische Inhalte darauf befanden. Zwar löschte und vernichtete er die Dateien, schloss aber nicht aus, dass sich noch weitere darauf befanden. Damit handelte er bedingt vorsätzlich und strafbar, urteilte das Gericht. […]

Urteil - Auch Betrachten kinderpornographischer Internet-Inhalte ist strafbar

Urteil

Auch Betrachten kinderpornographischer Internet-Inhalte ist strafbar

Der spätere Angeklagte hatte in dem Internet gezielt nach Dateien mit kinderpornografischem Inhalt gesucht und sich derartige Bilder sowie mindesten ein Video mit kinderpornografischem Inhalt angesehen. Er speicherte die Dateien nicht auf seinem Computer. Das bloße Betrachten und das damit erfolgte automatische Zwischenspeichern in dem Browser-Cache reiche aber aus, um einen Straftatbestand zu erfüllen, erklärten die Richter. […]

Kinderpornografie im Internet

Kinderpornografie im Internet

Anbieter verpflichten sich zur Sperre

Die Familienministerin Ursula von der Leyen hatte angeregt, der Kinderpornografie in dem Internet mit einem Filter entgegen zu wirken. (telespiegel-News vom 15.01.2009) Die Internetprovider sollen bestimmte Internetseiten sperren, die zuvor von dem Bundeskriminalamt (BKA) ausgewählt […]

Filter gegen Kinderpornografie im Internet - BKA soll Vorgaben machen

Filter gegen Kinderpornografie im Internet

BKA soll Vorgaben machen

Heute trat die Familienministerin Ursula von der Leyen in Berlin vor die Presse. Das Thema war die Kinderpornografie in dem Internet. Noch in dieser Legislaturperiode werde damit begonnen, Internetadressen mit kinderpornografischen Inhalten zu blockieren. Ein […]

Weitere Informationen