Jetzt auch bei T-Online – DSL ohne Anschlussgebühr

Jetzt auch bei T-Online - DSL ohne Anschlussgebühr

Einige DSL Anbieter haben es vorgemacht, nun zieht die Telekom nach: Kunden, die sich für einen DSL-Anschluss entscheiden, wird die DSL-Anschlussgebühr erstattet und sie erhalten von T-Online weitere Vorteile. Das Angebot gilt seit heute und ist bis Ende des Jahres, bis zum 31. Dezember, verfügbar. Jetzt gibt es DSL ohne Einrichtungsgebühr auch für DSL-Neukunden von T-Online. Bei der Beauftragung und Bereitstellung eines T-DSL-Anschlusses, der in vielen Anschlussbereichen verfügbar ist, wird die anfallende Anschlussgebühr in Höhe von 99,95 € mit der nächsten Telefonrechnung von T-Com erstattet. Zusätzlich überlässt T-Online zu jedem Neuanschluss kostenlose Hardware, der Kunde hat die Wahl zwischen einem Modem und, bei der Beauftragung von einer höheren DSL-Geschwindigkeit (DSL 2000 oder DSL 3000), einem WLAN-Router.

Ein weiterer Bestandteil dieses Angebots ist die Grundgebührenbefreiung für einen DSL-Tarif im ersten Monat. Das gilt jedoch nicht für den Tarif T-Online dsl 500 MB. Der Kunde ist mindestens ein Jahr an den T-Online-Tarif gebunden, und sollte sich deshalb gut überlegen, ob er sich für einen der DSL-Tarife von T-Online entscheiden möchte. Ein Preisvergleich lohnt sich in jedem Fall. Die Grundgebühr für den DSL-Anschluss beträgt monatlich mindestens 16,99 € und ist über die gesamte Vertragslaufzeit zu zahlen. Für die unkomplizierte Rechnungsübersicht und die Auswertung der gezahlten Gebühren empfiehlt sich die Nutzung des kostenlosen Service Rechnung Online.

Weitere Informationen

Anschlüsse und Tarife der Telekom
Fragen und Antworten zu DSL
DSL-Tarife im Anbietervergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]

Trotz Legitimierungspflicht – illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Trotz Legitimierungspflicht

Illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Obwohl es seit Jahren die Pflicht zur Legitimierung bei Prepaid-Karten gibt, reichen die Sicherheitsvorkehrungen einiger Anbieter, um Missbrauch zu verhindern, nicht aus. Insbesondere ein Anbieter sticht laut Bundesnetzagentur negativ hervor. […]