Für 0,89 Cent je Minute im Internet surfen – freenet „SurfEasy“

Für 0,89 Cent je Minute im Internet surfen - freenet "SurfEasy"

Bei Bedarf ohne Grundgebühr online sind Analog- und ISDN-Kunden mit einem by-Call-Internetzugang. Zu den anfallenden Kosten pro Onlineminute oder benötigtem MB Datenvolumen kommt bei einigen Internet by Call Tarifen lediglich eine Einwahlgebühr (Preis pro Einwahl in das Internet) hinzu.

Doch manche dieser Internet-Zugänge sind an einigen Stunden des Tages sehr günstig und in der übrigen Zeit wesentlich teurer. Vergisst der Internet-Surfer die Zeit und gerät er deshalb in eine ungünstige Zeitzone des Tarifs, wird die Verbindung unbemerkt von dem User teurer und die nächste Rechnung dementsprechend höher sein.

Mit dem neuen Tarif „SurfEasy„ von freenet.de kann das nicht passieren, denn rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche surfen Analog– und ISDN-Kunden mit dem Tarif der freenet.de AG für günstige 0,89 Cent pro Minute. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt ohne monatliche Grundgebühr, ohne Einwahlgebühr oder Mindestumsatz. Das einzige Manko dieses eigentlich sehr guten Tarifs ist, dass der Anbieter freenet.de eine Anmeldung vor der ersten Einwahl verlangt.

Weitere Informationen

Preisänderungen Internet-by-Call der letzten 4 Wochen
ISDN Flatrate

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


10 − 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Cyberkriminalität

Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken eG. sollten aktuell besonders vorsichtig sein. Denn betrügerische Mails sind im Umlauf, bei denen ein QR-Code dazu eingesetzt wird, um an die sensiblen Bankdaten der Betroffenen zu gelangen. Hinter den Phishing-Mails stecken Cyberkriminelle. […]

820 Standorte ausgebaut – Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

820 Standorte ausgebaut

Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

Die Telekom hat in den letzten Wochen insgesamt 820 Standorte ausgebaut. Bundesweit wurden beispielsweise an 296 Standorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Der Netzbetreiber hat zudem angekündigt, den Netzausbau weiterhin massiv voranzutreiben. […]