PIN-Code für Mobiltelefon – Nutzer verwenden häufig einfache Nummercodes

smartphone akku

Daniel Amitay ist unter anderem der Entwickler der iPhone-App „Big Brother Camera Security”, die Fotos von Personen aufnimmt und verschickt, die sich unberechtigt an dem Smartphone zu schaffen machen. Der Entwickler baute in die Benutzeroberfläche der App eine Display-Sperre ein, die dem Login-Bildschirm des Smartphones ähnlich sah. Damit hoffte er die Nutzer dazu zu bringen, auch hier den Entsperr-Code zu hinterlegen, den sie für ihr Mobiltelefon verwenden.

Auf diese Weise sammelte er 204.508 Passwörter der Nutzer ein, anonymisiert, wie er in seinem Blog-Eintrag versichert. Diese Entsperrcodes wertete er aus und kam zu dem Ergebnis, dass (vorausgesetzt, die Nutzer verwenden tatsächlich die selbe PIN für Smartphone- und App-Login) die meisten der Codes, die der Sicherung des Mobiltelefons vor unberechtigten Nutzern dienen sollen, sehr einfach zu erraten sind.

Die zehn am meisten verwendeten Nummerncodes waren in diesem Experiment 1234, 0000, 2580, 1111, 5555, 5683, 0852, 2222, 1212 und 1998, die zusammen 15 Prozent der verwendeten Codes ausmachten. Neben den einfachen Passworten wie 1234, das mit weitem Abstand vorne lag, wurden auch Codes wie 5683 verwendet, die auf der Handytastatur Sinn ergeben, in diesem Fall das Wort „Love„. Die meisten sind aber eine einfache Abfolge von Tasten und vermutlich Geburtsdaten. Einen möglichst sicheren Schutz vor der Benutzung durch Unbefugte bieten diese Passworte also nicht.

Update 15.04.2016

Passwortsalat – Rezepte von der Bitkom

Weitere Informationen

Handyvirus Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


siebzehn − sieben =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Digitale Identifikation – E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Digitale Identifikation

E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Die Bundesregierung plant einen E-Perso, mit dem die digitale Identifikation schneller und einfacher von statten gehen soll. Die Identifikation kann dann über einen Sicherheitschip, der über die Ausweisdaten verfügt, direkt über das Smartphone durchgeführt werden. […]

Test – 12 Programme für Videotelefonie im Vergleich

Test

12 Programme für Videotelefonie im Vergleich

Die Stiftung Warentest hat 12 verschiedene Videochat-Programme getestet. Am besten haben die beiden Dienste von Microsoft Teams Basic und Skype abgeschnitten. Auffallend ist, dass fast alle der getesteten Videochat-Programme erhebliche Mängel in ihren Datenschutzerklärungen aufweisen. […]

Drillisch „free-prepaid“ – Die neue Prepaid-Marke des Discounters

Drillisch „free-prepaid“

Die neue Prepaid-Marke des Discounters

„Free-Prepaid“ ist die neue Prepaid-Marke von Drillisch. Den Verbrauchern werden verschiedene, kostengünstige Prepaid-Tarife geboten. Mit dem Paket „Clever S“ gibt es für vier Wochen eine kostenfreie Testphase. […]