Alternative Produkte von Arcor – Telespiegel-Rubrik bietet Vergleichsmöglichkeiten

Alternative Produkte von Arcor - Telespiegel-Rubrik bietet Vergleichsmöglichkeiten

Alternativen zu den Produkten der Deutschen Telekom offeriert das Unternehmen Arcor. Die ISDN-Anschlüsse und DSL-Anschlüsse von Arcor bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und sind in etwa 40 Prozent aller Vorwahlbereiche verfügbar. Darüber hinaus ermöglicht das Unternehmen Kunden, die kein Arcor-ISDN erhalten können, Arcor-Preselection, also eine Voreinstellung auf Arcor. Außerdem können sowohl Schmalband-Kunden (analog/ISDN) als auch Breitband-Kunden (DSL) die Internet-by-Call-Tarife des Unternehmens verwenden, um preisgünstig im Internet zu surfen. Ein Arcor ISDN-Anschluss ist für monatlich 19,95 € erhältlich. Die einmalige Einrichtungsgebühr für den Arcor ISDN-Anschluss in Höhe von 59,95 € entfällt bei der Bestellung bis zum 31. Januar. Mit ihm telefonieren Kunden im Arcor ISDN-Standardtarif, der gegen eine zusätzliche monatliche Gebühr erweitert werden kann. Er bietet neben der Leistung der ISDN-Technik ein besonderes Bonbon: Gespräche mit anderen Arcor ISDN-Kunden sind immer kostenlos.

Für monatlich 6,95 € ist an dem Arcor ISDN-Anschluss die Nutzung des Optionstarifs Arcor ISDN weekend möglich. Damit sind alle Telefonate generell günstiger und an Wochenenden sowie bundeseinheitlichen Feiertagen fallen für Gespräche im deutschen Festnetz keine weiteren Kosten an.

Mit dem Optionstarif Arcor telefon flat, der für monatlich 19,95 zu dem Arcor ISDN-Anschluss gebucht werden kann, sind innerdeutsche Festnetz-Telefonate immer kostenfrei, an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr. Alle anderen Verbindungen sind mit der Arcor ISDN telefon flat günstiger als in dem Standardtarif.
Für Kunden, die oft und lange mit Teilnehmern in anderen Ländern telefonieren, lohnt sich die Zubuchung des Arcor International. Der Nutzer kann bis zu drei Länder auswählen, in die Verbindungen dann zu wesentlich günstigeren Preisen abgerechnet werden. Eine Grundgebühr fällt für Arcor International nicht an. Es muss lediglich ein monatlicher Mindestumsatz von 1,- € je gewähltes Land erreicht werden.

Um Arcor DSL erhalten zu können, muss der Kunde über einen Arcor Telefonanschluss oder die Arcor Preselection (Voreinstellung) an seinem Festnetz-Anschluss verfügen. Die einmalige Einrichtungsgebühr für DSL beträgt eigentlich 99,95 €, entfällt jedoch bei der Bestellung eines Arcor DSL-Anschlusses bis zum 31. Januar. Der Arcor DSL-Anschluss ist in allen drei DSL-Geschwindigkeiten erhältlich.
Zu dem Arcor DSL-Anschluss können sich Arcor-Kunden einen der Arcor DSL-Tarife aussuchen, zum Beispiel die Arcor DSL-Flatrate für sehr günstige 9,95 € (bei ISDN-Anschluss von Arcor) pro Monat. Arcor bietet aber auch Volumentarife an.

Um die Produkte des Unternehmens Arcor optimal mit denen anderer Anbieter vergleichen zu können, empfiehlt sich der Besuch unserer Rubrik Anschlüsse und Tarife von Arcor. Auf diesen Telespiegel-Seiten sind Informationen, Preise und die verfügbaren Leistungsmerkmale der jeweiligen Produkte aufgeführt. Eine Bestellmöglichkeit für die Produkte von Arcor ist ebenfalls vorhanden, sodass unsere Leser bequem vergleichen und dann das für sie optimale Produkt auswählen können.

Weitere Informationen

Anschluss und Tarife von Arcor
Anschluss und Tarife der Deutschen Telekom
Fragen und Antworten zu DSL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


achtzehn − dreizehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis Autobahn-App – schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Gratis Autobahn-App

Schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Seit heute können Android- und iOS-Nutzer die „Autobahn-App“ der Autobahn GmbH des Bundes herunterladen. Die Verkehrs-App soll als Ergänzung der gängigen Navi-Apps dienen und schnell und unkompliziert über Staus, Baustellen und Co. informieren. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung

primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung ist lästig – und mitunter folgenreich. Im Fall des Monats der Verbraucherzentrale Niedersachsen musste ein Verbraucher aus Wilhelmshaven feststellen, dass die primastrom GmbH ihm nicht nur einen Stromvertrag untergeschoben, sondern auch den Vertrag mit seinem bisherigen Stromanbieter gekündigt hatte. […]

Einfachere Breitbandmessung – direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Einfachere Breitbandmessung

Direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Durch die Anbindung der Messserver der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur an den weltweit führenden Internetknoten DE-CIX, sind noch zuverlässigere Messungen der Internetgeschwindigkeit möglich. Hierdurch wurde ein eigenständiges autonomes System der Breitbandmessung etabliert. […]