Preiserhöhung bei der Dt. Telekom – Telefonanschlüsse werden teurer

Telekom

Die Dt. Telekom bietet unter ihrer Festnetzsparte T-Home (ehemals T-Com) komplette Pakete aus ihrem Telefonanschluss und DSL an, die sogenannten und viel beworbenen Call & Surf-Pakete. Aber auch separate Telefonanschlüsse können bei T-Home nach wie vor beauftragt werden. Dazu zählen die Anschlüsse Call Start und Call Basic, die günstigsten Telefonanschlüsse der Dt. Telekom. Deren Preis soll nun jedoch nicht unerheblich erhöht werden. Zwar sind Bestandskunden nicht betroffen, wenn sie aber umziehen oder in einen der Tarife wechseln, fällt auch für sie die neue Grundgebühr an. Sie zahlen dann den Preis, den auch Neukunden ab dem 05. Januar 2009 bezahlen sollen.

Die Telefonanschlüsse der Dt. Telekom sind als analoger Anschluss oder ISDN-Anschluss erhältlich. Mit nur 30 Tagen Mindestvertragslaufzeit und 6 Tagen Kündigungsfrist ist Call Plus der günstigste Telefonanschluss im Portfolio des Unternehmens. (Mit der geringen Laufzeit erfüllt das Unternehmen regulatorische Bedingungen.) Call Plus beinhaltet einen Standard-Telefontarif und soll zukünftig monatlich 18,95 € (analog) bzw. 26,95 € (ISDN) kosten. Das ist eine Preiserhöhung um 2,58 € bzw. 2,38 €.

Etwas günstigere Gesprächspreise als mit Call Plus gibt es an dem Anschluss Call Start. Allerdings ist dessen Mindestvertragslaufzeit mit 12 Monaten wesentlich länger. Die monatliche Grundgebühr des Call Start soll um jeweils einen Euro auf 17,95 € (analog) bzw. 25,95 € steigen. Dadurch werden die monatlichen Kosten dieses Tarifs geringer sein, als die des Call Plus. Der Vorteil der geringen Mindestvertragslaufzeit wird also künftig mit einer höheren Grundgebühr bezahlt werden. Kunden, die sich länger binden, zahlen geringere monatliche Gebühren.

Neben den Preisen der Telefonanschlüsse sollen sich auch Konditionen der Call & Surf-Tarife ändern, teilte ein Sprecher des Unternehmens der Redaktion mit. Das Paket Call & Surf Basic, bestehend aus Telefonanschluss und DSL-Anschluss wahlweise mit Telefon-Flatrate oder DSL-Flatrate, soll zukünftig eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten statt bisher 24 Monaten haben.

Update vom 23.12.2008

Außerdem wird das Komplettpaket Call & Surf Comfort neu aufgelegt. (telespiegel-News vom 23.12.2008)

Update vom 07.01.2009

Die Bundesnetzagentur hat bestimmt, dass die Dt. Telekom die Mindestvertragslaufzeit des Pakets Call&Surf Basic verkürzen darf. Die HanseNet, Inhaber der Marke Alice hatte das Verfahren beantragt. (telespiegel-News vom 07.01.2009)

Weitere Informationen

Günstig telefonieren mit Call by Call
Arcor – Tarife und Anschluss
1&1 – Tarife und Anschluss
Alice – Tarife und Anschluss
htp – Tarife und Anschluss
Vodafone Tarife und Anschluss
Telefonanschluss über TV-Kabel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Schonfrist für Huawei – US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Schonfrist für Huawei

US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht in die Verlängerung. Eigentlich wäre die Schonfrist für die Sanktionen gegen den chinesischen Konzern Huawei an diesem Montag ausgelaufen. Nun hat die US-Regierung die geplanten Sanktionen jedoch um weitere 90 Tage verschoben. […]

Mehr Verbraucherschutz - Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Mehr Verbraucherschutz

Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Das Justizministerium will Verbraucher in Zukunft besser schützen. Die geplanten Änderungen betreffen unter anderem Vertragslaufzeiten, die deutlich gekürzt werden sollen. Darüber hinaus sollen Verträge, die am Telefon geschlossen werden, in Zukunft schriftlich bestätigt werden müssen. […]

Mobile Connect – handybasiertes Login-Verfahren für mehr Sicherheit

Mobile Connect

handybasiertes Login-Verfahren für mehr Sicherheit

Der Login-Dienst Mobile Connect der drei Mobilfunkanbieter Telekom, Telefónica und Vodafone bietet eine sichere und einfache Authentifizierung, die vor Passwort- oder Identitätsdiebstahl schützt. Durch das handybasierte Login-Verfahren entfällt die Sicherheitslücke „Passwort“. […]

Hass im Netz – jeder fünfte Deutsche war schon einmal betroffen

Hass im Netz

jeder fünfte Deutsche war schon einmal betroffen

Eine Forsa-Umfrage zeigt, dass bei vielen Deutschen Unwissenheit über das Thema Cybermobbing besteht. Aus der Umfrage geht außerdem hervor, dass bereits jeder fünfte Deutsche schon einmal selbst von Mobbing im Internet betroffen war. Am häufigsten werden junge Personen zum Opfer. […]