Eine Guthabenkarte, auch Prepaidkarte genannt, ist eine Bezahlmethode auf Guthabenbasis, zum Beispiel für Mobilfunkkunden. Das englische Wort „prepaid“ bedeutet „vorausbezahlt“. Das Prepaidguthaben wird auf ein Guthabenkonto eingezahlt und kann für die Dienstleistung verwendet werden. Prepaidkarten haben den Vorteil der Kostenkontrolle, denn bei echtem Prepaid kann nur so viel verbraucht werden, wie zuvor aufgeladen wurde.

Alle telespiegel Nachrichten zu Prepaid

vodafon Geldautomaten der Sparkassen

Guthaben-Karte von Vodafone aufladen

Jetzt auch an Geldautomaten der Sparkassen

T-Mobile-Kunden können es an Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken tun und Inhaber von Vodafone-Prepaidkarten nun nicht mehr nur bei der Citybank, sondern auch an Sparkassen. Über einen Geldautomaten die eigene Handy-Karte oder die der Kinder […]

Vodafone-Kunden aufgepasst - 50 Prozent auf In-und Auslandsgespräche

Vodafone-Kunden aufgepasst

50 Prozent auf In-und Auslandsgespräche

Ob Prepaidkarte oder Kunde mit einem Handyvertrag, Nutzer des Mobilfunknetzes Vodafone können vom 01. Juli bis zum 01. September täglich eine Stunde lang für den halben Preis telefonieren. Das gilt nicht nur für Gespräche in […]

Vodafone Prepaidkarte - Alternatives Aufladen über Geldautomaten

Vodafone Prepaidkarte

Alternatives Aufladen über Geldautomaten

Vor etwa drei Monaten wurde es angekündigt, nun ist der neue Service von Vodafone und der Citybank nutzbar. Inhaber einer EC-Karte können das Guthaben Ihrer Vodafone Prepaidkarte (CallYa) jetzt alternativ an 600 Geldautomaten der Citybank […]

Weitere Informationen