Unicode-15.0-Standard – Auf diese neuen Emojis können wir uns freuen

Unicode-15.0-Standard – auf diese neuen Emojis können wir uns freuen

Wie in jedem Jahr hat das Unicode-Konsortium auch in diesem Jahr die Liste von Emojis erweitert. Im letzten Jahr gab es 37 neue Emojis, in diesem Jahr können wir uns über insgesamt 20 neue Emojis freuen. Diese werden bei einigen Plattformen voraussichtlich bereits noch im Laufe dieses Jahres zur Verfügung stehen.

Welche neuen Emojis bringt der neue Unicode-Standard?

Die kleinen Bildchen lassen Textnachrichten emotionaler und lebendiger wirken. Viele Nutzer verwenden sie gerne beim Verfassen von Nachrichten über verschiedenste Messenger-Dienste und in sozialen Medien. Obwohl es insgesamt bereits 3 664 Emojis in Unicode gibt, gibt es immer wieder Bildchen, die vermisst werden. Daher wird der Unicode-Standard stets weiterentwickelt und durch neue Emojis ergänzt. Unicode-15.0 bringt 20 neue Darstellungen, darunter unter anderem eine Qualle, ein kopfschüttelndes Gesicht und ein rosafarbenes Herz.

Das sind die neuen Emojis:

  • Qualle
  • Esel
  • Elch
  • Ganz
  • Hyazinthe
  • Erbsenschote
  • Ingwer
  • Handfächer
  • Flügel
  • Kamm
  • Flöte
  • Maracas
  • Rosafarbenes Herz
  • Hellblaues Herz
  • Graues Herz
  • Khanda-Emblem
  • Wireless-Symbol
  • Kopfschüttelndes Gesicht
  • Nach rechts drückende Hand
  • Nach links drückende Hand

Während das kopfschüttelnde Emoji in den meisten Ländern für „Nein“ steht, bedeutet es beispielsweise in Bulgarien „Ja“. Der Interpretationsraum der einzelnen Emojis ist groß. Dies zeigt sich auch bei anderen bereits verfügbaren Bildchen.

Wann sind die neuen Emojis verfügbar?

Es ist zu erwarten, dass Google die neuen Bildchen noch im Laufe dieses Jahres in seinen Messenger und andere Dienste integriert. Frühstens Ende dieses Jahres, spätestens Anfang nächsten Jahres stehen die 20 neuen Emojis dann voraussichtlich bei WhatsApp und Facebook zur Verfügung. Nutzer von Apple-Geräten müssen sich etwas länger gedulden – wenn das Unternehmen an seinem üblichen Veröffentlichungszeitraum festhält, können Qualle, Esel und Co. ab dem Frühjahr 2023 verwendet werden. Bis spätestens in einem Jahr sollten jedoch nahezu alle Apps, Plattformen und Messenger den Unicode-15.0-Support bieten.

Weitere Informationen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Knaller-Angebot zur Blackweek – 45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Knaller-Angebot zur Blackweek

45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Vodafone bietet Neukunden zur Blackweek ein Hammer-Angebot, das völlig kostenfrei und ohne Verpflichtungen genutzt werden kann. Die Aktion ist noch bis Mitte Dezember gültig und kann ganz einfach über die Webseite des Anbieters gebucht werden. […]

Nutzung steigt stetig - Gesundheits-Apps auf Rezept

Nutzung steigt stetig

Gesundheits-Apps auf Rezept

Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens scheint voranzuschreiten. Denn Gesundheits-Apps, die medizinisch verordnet werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Anwendungen kommen bei den Patienten überwiegend positiv an und sind für verschiedene Gesundheitsbereiche verfügbar. […]

Ein Besteller & ein Ladenhüter - So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Besteller & ein Ladenhüter

So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Check der Nachfrage-Verteilung der iPhone 14-Modelle zeigt, dass eines der Geräte besonders beliebt ist, während ein anderes kaum verkauft wird. Die unterschiedliche Beliebtheit hat mittlerweile sowohl zu einem Produktionsstopp als auch zu enormen Lieferengpässen geführt. […]