handy-strasse

Handynutzung

Hawaii bestraft Fußgänger

Die Unfallzahlen von Fußgängern steigen erheblich. Eine der Ursachen ist der stetige Blick auf das Smartphone und damit verbunden Unachtsamkeit. Die Stadt Honolulu auf Hawaii hat darauf reagiert und ein Gesetz erlassen, das empfindliche Bußgelder für Fußgänger vorsieht, die beim Überqueren der Straße auf ihr Gerät schauen. […]

Gesetzesänderung - höhere Strafe für Handy am Steuer kommt

Gesetzesänderung

höhere Strafe für Handy am Steuer kommt

Der Bundesrat hat einer Gesetzesinitiative zugestimmt, nach der das Nutzen eines Handys am Steuer zukünftig 100 Euro Bußgeld kostet und einen Punkt in Flensburg einbringt. Fahrradfahrer zahlen 55 Euro. Mit eingeschlossen sind Tablets und Notebooks. Hintergrund ist eine extreme Verkehrsgefährdung durch Handynutzung. […]

Telefonwerbung - bisher 465.000 Euro Bußgeld dieses Jahr

Telefonwerbung

bisher 465.000 Euro Bußgeld dieses Jahr

Die Bundesnetzagentur hat eine saftige Strafe gegen E.ON und ein Call-Center verhängt. Um E.ON-Produkte zu vermarkten, hatte das Call-Center Personen auf einer gekauften Adressliste angerufen, die keine Einwilligung für Telefonwerbung gegeben hatten. Beide müssen nun insgesamt 100.000 Euro Strafe zahlen. […]

Rücklastschriftpauschalen

Rücklastschriftpauschalen

Telefonica zahlt 12,5 Mio. Euro Strafe

Nach langem Rechtsstreit hat Telefonica mit dem Deutschen Verbraucherschutzverband einen Verglich erzielt. Der Mobilfunkanbieter hatte in der Vergangenheit überhöhte Rücklastschriftpauschalen verlangt und zahlt als Kompensation nun eine Strafe von 12,5 Millionen Euro an den Bundeshaushalt. […]

Google muss Strafe wegen Tracking-Cookies zahlen

Unwahre Angaben zu Cookie-Nutzung

Google muss hohe Strafe zahlen

Google muss 22,5 Millionen US-Dollar Strafe zahlen. Das Unternehmen hat offenbar Datenschutzeinstellungen in den Browsern Safari und Internet Explorer umgangen und darüber unwahre Angaben gemacht. In dem Vergleich einigten sich die US-Handelsbehörde FTC und Google auf die Höhe der Strafzahlung. Der höchsten, die die Behörde bisher verhängt hatte. […]

Urteil zu Handyverbot am Steuer

Urteil

Handy-Verbot am Steuer gilt auch für Ablehnen eines Anrufs

Ein Autofahrer sollte eine Strafe zahlen, weil er während der Fahrt ein auf seinem Handy eingehendes Telefonat wegdrückte. Er argumentierte aber, er habe das Handy nicht benutzt, sondern eben dieses vermieden. Auch das manuelle Ablehnen eines Anrufs durch Drücken einer Taste sei eine unerlaubte Benutzung, urteilte das Gericht. […]

EU-Rat verabschiedet neue Richtlinie zur Bekämpfung von Kinderpornografie

Härteres Vorgehen gegen Kinderpornografie

Neue EU-Richtlinie verabschiedet

Die neue Richtlinie soll für ein europaweit einheitliches Vorgehen gegen die Kinderpornografie sorgen. Unter anderem werden härtere Strafen gegen Täter und Mittäter verhängt. Der EU-Rat hat die Richtlinie verabschiedet. Nun haben die Mitgliedsstaaten zwei Jahre Zeit, die Vorgaben in nationales Recht umzusetzen. […]

Teurer Urlaub - Handy am Steuer im Ausland

Teurer Urlaub

Handy am Steuer im Ausland

Bereits in Deutschland sollte man sich nicht mit dem Handy am Steuer erwischen erwischen lassen, denn es drohen empfindliche Strafen. Umso teurer kann dieses beim Urlaub im Ausland werden, hier drohen Strafen von bis zu 1000 Euro. […]

Weitere Informationen