Anbieterwechsel - rund 11.000 Beschwerden in diesem Jahr

Anbieterwechsel

rund 11.000 Beschwerden in diesem Jahr

Festnetzkunden haben Angst, bei einem Anbieterwechsel ohne Telefon dazustehen. Diese Furcht ist kaum noch begründet. Dieses Jahr gab es bisher nur 11.000 Beschwerden und nur 1.300 Eskalationsverfahren. Probleme gibt es häufig dann, wenn der Kunde sich nicht an die Empfehlungen für den Anbieterwechsel hält. […]

Anbieterwechsel - Bundesnetzagentur verhängt erneut Bußgeld

Anbieterwechsel

Bundesnetzagentur verhängt erneut Bußgeld

Ein Wechsel des Telefonanbieters muss innerhalb eines Tages vollzogen sein. Die Bundesnetzagentur hat nun ein Bußgeld über 75.000 gegen einen Anbieter verhängt. Dieser hatte die Wechselfrist mehrfach nicht eingehalten. Insgesamt stieg laut Bundesnetzagentur die Zahl der Beschwerden wegen solcher Verzögerungen auf rund 5.000. […]

Gesetz gegen unerlaubte Telefonwerbung zeigt Wirkung

Unerlaubte Werbeanrufe

Höhere Bußgelder und weniger Beschwerden

Seit vor rund drei Jahren ein neues Gesetz gegen Telefonwerbung in Kraft getreten ist, stieg die Summe der verhängten Bussgelder und die Anzahl der Beschwerden von Verbrauchern sank. Eine weitere Verschärfung des Gesetzes gegen unerlaubte Telefonwerbung ist geplant. […]

Aufgeschoben - Preisangabepflicht für Call-by-Call-Gespräche erst ab August

Aufgeschoben

Preisangabepflicht für Call-by-Call-Gespräche erst ab August

Das Bundesverfassungsgericht hat am 4. Mai die Preisangabepflicht für Call-by-Call-Gespräche zunächst durch eine einstweilige Anordnung aufgeschoben. Damit folgten die Richter einer Beschwerde des Unternehmens Tele2 Deutschland. Damit kann die Ansagepflicht frühestens ab dem 1. August 2012 in Kraft treten. […]

Unberechtigte Forderung von Inkassounternehmen

Unberechtigte Inkassoforderungen

Untersuchung der Verbraucherzentralen

Die Verbraucherzentralen werteten tausende Beschwerden aus, die Inkassoforderungen betrafen. Sie hielten die Mehrzahl dieser Forderungen für unberechtigt. Inkassounternehmen treten fordern nicht selten Kosten für untergeschobene Verträge, Abofallen und ähnliches. Die Gebühren sind teilweise hoch und nicht nachvollziehbar. […]

Lehrerbewertung bei Spickmich

Streit um Lehrerbewertung bei Spickmich.de

Verfassungsbeschwerde abgewiesen

In dem jahrelangen Streit um die Lehrerbenotung auf dem Internet-Portal Spickmich.de wies das Bundesverfassungsgericht die Beschwerde eine Lehrerin ab. Sie hatte bereits durch mehrere Instanzen geklagt und zuletzt hatte auch der BGH entschieden, dass in diesem Fall das Recht auf freie Meinungsäusserung überwiege. […]

eBay verpflichtet zu PayPal

eBay

Bundeskartellamt lässt PayPal-Pflicht für Verkäufer zu

Seit Februar müssen Verkäufer mit weniger als 50 Bewertungspunkten bei eBay auch PayPal als Zahlungsmethode ermöglichen. Der Online-Bezahldienst PayPal ist ein Tochterunternehmen von eBay. Zahlreiche eBay-Mitglieder legten dagegen Beschwerde bei dem Bundeskartellamt ein. Das sah jedoch keinen Grund für eine formelle Prüfung der neuen Richtlinie. Die Verbraucher hätten durch die PayPal-Pflicht einen deutlichen Nutzen. […]

Abofalle

Anwältin Katja Günther und die Abofallen

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Der Name der Katja Günther wird oft in Zusammenhang mit Abofallen im Internet genannt. Die Anwältin aus München übernimmt das Inkasso für solche Unternehmen. Das aktuelle Ermittlungsverfahren, dem 1000 Strafanzeigen und 3500 Beschwerden zugrunde lagen, wurde jedoch eingestellt. […]

Missbrauchsvorwurf gegen T-Mobile und Vodafone - Bundeskartellamt ermittelt

Missbrauchsvorwurf gegen T-Mobile und Vodafone

Bundeskartellamt ermittelt

In Deutschland gibt es vier Mobilfunk-Netzbetreiber, die zugleich Mobilfunk-Anbieter mit eigenen Tarifen und Handy-Verkauf sind. Zahlreiche Handytarife und Angebote für das mobil surfen werden zwar von anderen Unternehmen offeriert, abgewickelt werden sie jedoch alle über […]

Für ein sichereres Internet - Die zentrale Beschwerdestelle der Anbieterverbände

Für ein sichereres Internet

Die zentrale Beschwerdestelle der Anbieterverbände

Bisher wurden diverse Stellen angeboten, bei denen sich Internet-Nutzer melden konnten, wenn ihnen jugendgefährdende oder illegale Inhalte in dem Internet aufgefallen waren. Nun gibt es eine zentrale Internet-Beschwerdestelle, an die sich User mit einem vertraulichen Hinweis wenden können. […]

Weitere Informationen