E wie Einfach - 140.000 Euro Strafe wegen Cold Calls

E wie Einfach

140.000 Euro Strafe wegen Cold Calls

Die Bundesnetzagentur hat ein empfindliches Bußgeld gegen E wie Einfach verhängt. Das Energieunternehmen ließ fast drei Jahre lang Verbraucher ohne deren Genehmigung zur Vertragsanbahnung anrufen. Das Unternehmen kontrollierte dabei seinen Dienstleister nicht ausreichend. Teilweise lagen auch gefälschte Einwilligungen vor. […]

handy-strasse

Handynutzung

Hawaii bestraft Fußgänger

Die Unfallzahlen von Fußgängern steigen erheblich. Eine der Ursachen ist der stetige Blick auf das Smartphone und damit verbunden Unachtsamkeit. Die Stadt Honolulu auf Hawaii hat darauf reagiert und ein Gesetz erlassen, das empfindliche Bußgelder für Fußgänger vorsieht, die beim Überqueren der Straße auf ihr Gerät schauen. […]

Gesetzesänderung - höhere Strafe für Handy am Steuer kommt

Gesetzesänderung

höhere Strafe für Handy am Steuer kommt

Der Bundesrat hat einer Gesetzesinitiative zugestimmt, nach der das Nutzen eines Handys am Steuer zukünftig 100 Euro Bußgeld kostet und einen Punkt in Flensburg einbringt. Fahrradfahrer zahlen 55 Euro. Mit eingeschlossen sind Tablets und Notebooks. Hintergrund ist eine extreme Verkehrsgefährdung durch Handynutzung. […]

150.000 Euro Bußgeld für Telefonterror

Bundesnetzagentur

150.000 Euro Bußgeld für Telefonterror

Die Bundesnetzagentur hat gegen die CenturyBiz GmbH aus Nürnberg ein Bußgeld in Höhe von 150.000 Euro verhängt. Grund war das aggressive Telefonmarketing des Unternehmens. Mitarbeiter riefen ohne Genehmigung an (Cold Calls) und drängten die Angerufenen in aggressiver Weise, Hundefutter zu kaufen. […]

Handy am Steuer

Tippen tötet

Smartphone-Nutzung verursacht jeden fünften Unfall

Das Land Niedersachsen hat die Verkehrsunfallstatistik 2015 vorgelegt. Ein Hauptgrund für den Anstieg der Unfallzahlen ist Ablenkung. Die Experten sehen vor allem Smartphones als Ursache. Nach neuesten Erkenntnissen gehen rund 20 Prozent aller Unfälle auf das Konto von Fahrern, die durch Smartphones abgelenkt waren. […]

Anbieterwechsel - Bundesnetzagentur verhängt erneut Bußgeld

Anbieterwechsel

Bundesnetzagentur verhängt erneut Bußgeld

Ein Wechsel des Telefonanbieters muss innerhalb eines Tages vollzogen sein. Die Bundesnetzagentur hat nun ein Bußgeld über 75.000 gegen einen Anbieter verhängt. Dieser hatte die Wechselfrist mehrfach nicht eingehalten. Insgesamt stieg laut Bundesnetzagentur die Zahl der Beschwerden wegen solcher Verzögerungen auf rund 5.000. […]

Gesetz gegen unerlaubte Telefonwerbung zeigt Wirkung

Unerlaubte Werbeanrufe

Höhere Bußgelder und weniger Beschwerden

Seit vor rund drei Jahren ein neues Gesetz gegen Telefonwerbung in Kraft getreten ist, stieg die Summe der verhängten Bussgelder und die Anzahl der Beschwerden von Verbrauchern sank. Eine weitere Verschärfung des Gesetzes gegen unerlaubte Telefonwerbung ist geplant. […]

Teurer Urlaub - Handy am Steuer im Ausland

Teurer Urlaub

Handy am Steuer im Ausland

Bereits in Deutschland sollte man sich nicht mit dem Handy am Steuer erwischen erwischen lassen, denn es drohen empfindliche Strafen. Umso teurer kann dieses beim Urlaub im Ausland werden, hier drohen Strafen von bis zu 1000 Euro. […]

Unerlaubte Telefonwerbung

Unerlaubte Telefonwerbung

Bundesnetzagentur verhängte 500.000 Euro Bußgeld

Die Bundesnetzagentur hat gegen diverse Callcenter und ihre Auftraggeber Bußgelder verhängt. Die Summe der Bußgelder beläuft sich auf eine halbe Million Euro. Die Behörde ahndete damit Verstöße gegen das Verbot der unerlaubten Telefonwerbung und die Missachtung der Rufnummernanzeigepflicht bei Werbeanrufen. […]

Bundeskartellamt bestraft Microsoft - 9 Millionen Euro Bussgeld

Bundeskartellamt bestraft Microsoft

9 Millionen Euro Bußgeld

In wettbewerbswidriger Weise habe Microsoft Einfluss auf den Wiederverkaufswert seiner Software Office Home & Student 2007 genommen. Das Office-Paket sei im Herbst des letzten Jahres massiv beworben worden. Unter anderem habe ein bundesweit tätiger Einzelhändler […]

Weitere Informationen