Die Ergebnisse von Studien können sehr unterschiedlich ausfallen. Häufig sind sie die Grundlage für Entscheidungen in der Wirtschaft, insbesondere wenn sie von der Marktforschung durchgeführt wurden. Doch auch Verbraucher können von Studien profitieren, indem sie die die Ergebnisse in ihre Kaufentscheidungen einfließen lassen.

Alle telespiegel Nachrichten zu Studie

Anruf oder SMS während der Fahrt gleichen 1,0 Promille

Studie

Anruf oder SMS während der Fahrt gleichen 1,0 Promille

Die Unfallforschung der Versicherer hat bei der TU Braunschweig eine Meta-Studie in Auftrag gegeben, die bisherige Publikationen zum Thema „Handy am Steuer untersucht. Die Ergebnisse wurden in eine Belastung des Fahrers mit Alkohol umgerechnet. Das Ergebnis. Telefonieren und SMS-Schreiben entsprechen 1,0 Promille! […]

Schlafstörungen - Jugendliche leiden unter Smartphones

Schlafstörungen

Jugendliche leiden unter Smartphones

Zwei neue Studien untersuchen die Leistungsfähigkeit von Jugendlichen, die häufig ihr Smartphone nutzen. Demnach sind diese deutlich anfälliger für Schlafstörungen, Depressionen und mangelnde Leistungsfähigkeit. Das gilt ganz besonders, wenn das Smartphone nachts direkt neben dem Bett liegt und nicht ausgeschaltet wird. […]

: Preisdiskriminierung - Surfverhalten bestimmt Online-Preise

Preisdiskriminierung

Surfverhalten bestimmt Online-Preise

Preisdiskriminierung durch Personalisierung: Nach einer Studie der Northeastern University in Boston bestimmen das Endgerät, das Betriebssystem samt Browser sowie das in der Vergangenheit gezeigte Surfverhalten eines Nutzers die ihm angebotenen Preise in Online-Shops und auf Vergleichsportalen. […]

Rekord bei Datentransfer, SMS verliert an Bedeutung

Studie

Rekord bei Datentransfer, SMS verliert an Bedeutung

Der Branchenverband VATM hat eine Telekommunikationsstudie mit Trends für 2014 vorgelegt. Aus dieser geht hervor, dass die Branche mit sinkenden Umsatzzahlen rechnen muss. Dagegen steigt der Datentransfer im Festnetz und im Mobilfunknetz deutlich an. Die Zahl der verschickten SMS sinkt dagegen um fast 30 Prozent. […]

Die meisten Smartphone-Unfälle passieren auf dem Klo

Studie

die meisten Smartphone-Unfälle passieren auf dem Klo

Eine Studie aus den USA zeigt die Verteilung von Schadensursachen bei Smartphones. Seit 2007 haben Amerikaner rund 23,5 Milliarden Dollar für die Reparatur oder das Ersetzen von defekten Geräten ausgegeben. Dabei nehmen iPhone-Nutzer, Studentinnen und Hundehalter eine besondere Rolle ein. […]

Kostenloses WLAN in Hotels

Servicewüste Deutschland

zu selten kostenloses WLAN in Hotels

Laut einer Studie ist Deutschland in Europa Schlusslicht beim kostenlosen Internetzugang über WLAN in Hotels. Nur 73 % der Hotels bieten ihren Gästen diesen Service an. Weltweit sind es 90 % der Hotels. Das Design der Studie ist allerdings diskussionswürdig. […]

Studie, wie Kinder und Jugendliche das Internet nutzen

Studie

wie Kinder und Jugendliche das Internet nutzen

Das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) hat in einer repräsentativen Studie das Internetverhalten von Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 25 Jahren untersucht. Die Ergebnisse zeigen Handlungsmotive und sind teilweise überraschend. […]

Stadtplanung per Mobilfunk - wie Städte pulsieren

Stadtplanung per Mobilfunk

wie Städte pulsieren

Wissenschaftler haben Mobilfunkdaten aus 31 spanischen Großstädten ausgewertet. Das überraschende Ergebnis ist ein gleichförmiges Pulsieren der Städte nach Anzahl der Nutzerzahlen. Die Ergebnisse zeigen Menschenströme und sind unter anderem dazu geeignet, neue Impulse für die Stadtentwicklung zu setzen. […]

Seit Überwachungsaffäre sind Internetnutzer misstrauischer

Folgen der Überwachungsaffäre

Internetnutzer sind misstrauischer als zuvor

Das Bekanntwerden der Überwachungsaktionen durch staatliche Behörden hat bei vielen Nutzern starkes Misstrauen ausgelöst. Das zeigt das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Studie. Konkrete Massnahmen ergreifen aber nur wenige. […]

Smartphone Marktanteil erstmals weltweit groesser Marktanteil

Smartphones lösen Handys ab

Erstmals weltweit grösserer Marktanteil

In diesem Jahr werden weltweit erstmals mehr Smartphones als gewöhnliche Handys verkauft, prognostizieren Marktforscher. Besonders in den Schwellenländern steigt die Nachfrage nach den modernen Mobiltelefonen. […]

Videotelefonie gewinnt an Bedeutung

Das Bild zum Ton

Videotelefonie gewinnt an Bedeutung

Den Gesprächspartner bei Telefonaten auch zu sehen ist per Videotelefonie möglich. Die kann unter anderem mit VoIP-Diensten wie denen von Skype und Google genutzt werden. Eine Forsa-Umfrage ergab, dass bereits rund 24 Prozent der deutschen Internetnutzer über 14 Jahre Videotelefonie verwenden. […]

Zahlmethoden im Internethandel

Online-Shopping und Mobile Payment

Beliebte Zahlungsmethoden im Internethandel

Käufe über das Internet und mit dem Smartphone werden in Deutschland häufig per PayPal bezahlt. Aber auch andere Zahlungsmethoden werden von den Verbrauchern häufig für das Online-Payment genutzt. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des ECC am IFH Köln. […]

Umsatz mit Smartphones und mobilem Internet steigt weiter

Smartphones und mobiles Internet

Weiterhin wachsende Umsätze

Smartphones und die mobilen Datendienste werden auch in diesem Jahr für steigende Umsätze sorgen. Vier von fünf verkauften Mobiltelefonen in Deutschland wird ein Smartphone sein. Das mobile Internet sorgt ebenfalls für Umsatzsteigerungen, während der Umsatz mit der Mobiltelefonie weiter sinkt. […]

Microsoft Betriebssysteme nur noch 20 Prozent Marktanteil

Abnehmende Verbreitung

Microsoft Betriebssysteme nur noch 20 Prozent Marktanteil

Laut einer Studie sind die Betriebssysteme von Microsoft derzeit auf nur noch rund 20 Prozent der privaten Endgeräte zu finden. Dazu haben die Marktforscher nicht nur PC, sondern auch Geräte wie Tablets und Smartphones gezählt. Apple erreicht 24 Prozent Marktanteil, Google 42 Prozent. Die Marktforscher wagten ausserdem eine Prognose für die kommenden Jahre. […]

Jugendliche hoeren Musik online

By by Radio

Jugendliche wenden sich vermehrt den Musikmedien im Internet zu

Das herkömmliche Radiogerät wird von nur noch wenigen Jugendlichen genutzt. Musik hören und fernsehen, das macht man inzwischen online. Ein grosse Rolle spielt dabei YouTube. Aber auch die Angebote der Internetradio-Sender, teils weitab vom Mainstream, sind bei Jugendlichen beliebt, wie eine Langzeitstudie der Uni Leipzig ergab. […]

Studie zu Internetanschluss in Deutschland

Internetzuwachsraten stagnieren

Rund 76 Prozent der Deutschen sind online

Der Bedarf an Internetanschlüssen scheint in Deutschland ist nahezu gedeckt. Das ist ein Ergebnis der diesjährigen Studie für den (N)Onliner-Atlas. Jedoch verschieben sich die Verhältnisse, beispielsweise zwischen der genutzten Anschlussart, den Geschlechtern und der Altersgruppe. […]

Studie bezüglich Akzeptanz von Werbeeinblendungen

Studie unter Internetnutzern

Lieber Werbung sehen als Geld bezahlen

Ohne Werbeeinblendungen ist kaum ein Online-Dienst zu finanzieren, wenn das Angebot für die Internetnutzern kostenlos sein soll. Haben die User die Wahl, für die Nutzung eines Internetangebots Werbung zu akzeptieren oder Geld zu bezahlen, sind die meisten eher bereit, Werbeeinblendungen hinzunehmen als ihren Geldbeutel zu öffnen. […]

Studie zu übermässiger Computer- und Internetnutzung

Übermässige Computer- und Internetnutzung

Frühe Medienerziehung kann vorbeugen

Exzessive Computer- und Internetnutzung durch Jugendliche belastet meist die ganze Familie. Eine von dem Bundesfamilienministerium geförderte Studie gibt Aufschluss darauf, dass eine intakte Familie und eine frühe Medienerziehung helfen können, das Problem zu vermeiden. […]

Apps schicken Daten an Werbenetzwerk MobClix

Datenschutz

Kostenlose Android-Apps schicken Nutzerdaten an Werbenetzwerk

Zahlreiche viel genutzte Android-Apps schicken laut einer Studie Nutzerdaten an das Werbenetzwerk MobClix. Das Unternehmen wickelt die Werbeeinblendungen in den kostenlosen Apps ab. Es werden offensichtlich Adressbuch, Kalender und Aufenthaltsort des Nutzers übermittelt. Die EU-Kommission zeigte sich besorgt und Google verwies auf den Datenschutzleitfaden für App-Entwickler. […]

Studie zu Vorratsdatenspeicherung von Telekommunikationsdaten

Studie des Max-Planck-Instituts

Vorratsdatenspeicherung wahrscheinlich nutzlos

Eine Studie des Max-Planck-Instituts sorgt für neuen Streit um die Vorratsdatenspeicherung. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Vorratsdatenspeicherung nutzlos sei. In dem Zeitraum, in dem in Deutschland Telekommunikationsdaten auf Vorrat gespeichert wurde, stieg die Aufklärungsquote in den relevanten Bereichen nicht an. Nach der Beendung durch das Bundesverfassungsgericht sank sie auch nicht. Deshalb sei die Vorratsdatenspeicherung wohl nutzlos. […]

Smartphone-Nutzer sind treue Nutzer

Smartphones

Steigende Verkaufszahlen und treue Nutzer

Die Nachfrage der Mobilfunkkunden nach Smartphones ist so groß, dass es in den Mobilfunknetzen wegen der rasanten Verbreitung derzeit gelegentlich zu Kapazitätsproblemen kommt. Kaum ein Nutzer, der sich einmal für ein Smartphone entschieden hat, kann sich vorstellen, wieder ein Standard-Handy zu kaufen. Die meisten Nutzer bleiben dann auch dem Hersteller und dem Betriebssystem treu. […]

Weitere Informationen